Kennen Sie dies schon?

1. Timotheus 2,4
Gott will, dass allen Menschen geholfen werde,
und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.
weiter …
 

Home arrow Gedanken
Gedanken
Kirchweih in St. Urban - 1.10.2006 PDF Drucken E-Mail

Am vergangenen Sonntag (24.9.) hat unsere Schwestergemeinde, die katholische St. Urban Gemeinde hier in Ende Kirchweihfest gefeiert. Weihbischof Matthias König aus Paderborn war zu Gast und hat den neu gestalteten Kirchraum seiner Bestimmung übergeben. Auch wenn das Urbanhaus seit über 30 Jahren der Ort ist, an dem die Gemeinde ihren Gottesdienst gefeiert hat, so ist das Gebäude nach römisch-katholischem Verständnis erst jetzt, durch die Weihe, eine „richtige“ Kirche.

Ich habe als Grußwort für die Festschrift folgenden Text geschrieben, den ich Ihnen hier abdrucke, weil ich mir wünsche, dass sie wissen, was dort passiert..

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder der Urbangemeinde!

Zur Wiedereinweihung der St. Urban-Kirche möchte ich Ihnen im Namen des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Ende ganz herzlich gratulieren und Ihnen Gottes Segen wünschen für viele schöne Gottesdienste in den Jahren, die Gott uns schenken möge.

König Salomo hat zur Einweihung des Jerusalemer Tempels gebetet: „Lass deine Augen offen stehen über diesem Haus Nacht und Tag. Du wollest hören das Gebet, das dein Knecht an dieser Stätte tut und das Flehen deines Volkes.“ (1. Könige 8, 29 und 30).

Dieses Gebet sprechen wir für Sie an diesem Tag, an dem Sie Ihr Gotteshaus seiner Bestimmung neu übergeben.

Die Verse aus dem 1. Buch der Könige sind eingemeißelt über der Tür des fast 250 Jahre alten Kirchenschiffs der Dorfkirche. Gott zu danken und zu loben, sich ihm immer neu zuzuwenden und den Menschen die frohe Botschaft seiner in Jesus Christus Mensch gewordenen Liebe weiterzusagen, dafür stehen unsere Gotteshäuser, das ist unsere gemeinsame Aufgabe hier in Dorf und Stadt, aber auch immer unsere gemeinsame Chance.

Ich wünsche Ihnen und uns, dass der Weg zwischen unseren Kirchen oft gegangen wird, dass wir einander Gast sein können, dass wir vielleicht eines Tages, den Gott kommen lassen möge, auch am Tisch des Herrn gemeinsam feiern werden.

Gottes Segen für Sie, für Euch alle!

Mein Kollege Karl-Heinz Schanzmann hat unsere Gemeinde bei der Kirchweihe offiziell vertreten und in seinem Grußwort – vielleicht etwas provozierend - die Frage gestellt, was denn nun anders sei als vorher im nicht geweihten Zustand, wenn man von der Neugestaltung des Raumes mit neuem Altar, Lesepult und Taufstein absieht. Wir Evangelischen freuen uns mit unseren katholischen Mitchristen an deren Kirche, an deren Form, dem Glauben an Christus Gestalt zu geben. Vieles ist unserer Form sehr ähnlich. Aber es gibt auch Unterschiede, die uns trennen und die uns unterscheiden. Auch wenn uns Endern unsere alte Dorfkirche „heilig“ ist, auch wenn wir sehr an ihr hängen, auch wenn wir gern in ihr Gottesdienst feiern, so bleibt sie dennoch „nur“ ein Gottesdienstraum. „Geheiligt“ oder „geweiht“ wird sie vielleicht durch die Gebete und den Glauben den Menschen in ihr, durch unsere Begegnung mit Gott und untereinander. Aber eine wichtige Erkenntnis der Reformation war eben auch, dass wir Menschen Räume nicht durch den Vollzug bestimmter festgelegter Riten selbst „heiligen“ können, sondern dass es immer Gottes unverfügbarer Geist ist, der Räume eröffnet, ihm zu begegnen. Das gilt es auch für uns neu zu entdecken.

Ich bin gern in St. Urban. Ein schöner, moderner Raum mit besonderem Flair, in dem auch ökumenische Gottesdienste gefeiert werden, besonders mit Kindern. Und ich freue mich auf viele schöne Begegnungen dort im Geist Gottes, der weht wo er will.

Hans-Peter Naumann
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 14 - 26 von 49

aktuelle Termine

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
26. September 2017 18:00'

Bibel- Gespraechskreis
26. September 2017 18:30'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
27. September 2017 18:00'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
28. September 2017 18:00'

Vortrag faellt leider aus!!! Martin Luther und Johannes Calvin
28. September 2017 19:00'

Gottesdienst im Altenzentrum
29. September 2017 10:00'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
29. September 2017 16:00'

Gottesdienst im Krankenhaus
29. September 2017 18:30'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
30. September 2017 10:00'

Abgabe der Erntegaben
30. September 2017 15:00'

kirchentitelfoto1.jpg
© 2005 – 2017 Evangelische Kirche Ende