Kennen Sie dies schon?

Psalm 18,30
 Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.
weiter …
 

Home
neuer Küster ab 15.1.2017
Unser Küster Marc Mummert hat leider gekündigt.
Allen, die in der Übergangzeit mithelfen, dass alles "läuft", danken wir von Herzen!!!
Das Presbyterium hat zum 15.1.2017 einen neuen Küster eingestellt. Im Abendgottesdienst um 17 Uhr wird Carsten Siebgen begrüßt und in sein Amt eingeführt.
 
Rätsel aus Gemeindebrief Nr. 34

Hier sind die Antworten aus dem Gemeindebrief Nr. 34, Dezember 2016 bis März 2017

1 Weihnachten feiern wir am 25. Dezember. Am 24. Dezember ist der Vorabend zum Weihnachtsfest, der Heilige Abend
2 Ein Krippe ist ein Futtertrog für Tiere
3 Kaiser Franz spielt(e) lieber Fußball, aber die drei Könige oder Weisen besuchten den enugeborenen König. Die Volkszählung liegt nach der Weihnachtsgeschichte in der Zeit des Kaisersa Augustus. Herodes spielt keine schöne Rolle: er sieht sich durch den neugeborenen König in seiner Macht bedroht und läst alle Jungen unter zwei Jahren töten. (Historisch hat Herodes tatsächlich viele mögliche Konkurrenten ausgeschaltet)
4 Jesus ist in Bethlehem geboren, er hat in Nazareth gewohnt und gearbeitet. Er hat u.a. in Jericho verkündigt und geheilt. Er ist in Jerusalm hingerichtet worden.
5 zwei Mal
6 Jesus hat das Vater unser "erfunden". Es ist aber nicht ganz neu, er hat Teile von bekannter jüdischen Gebeten zusammengefasst. Martin Luther, Dietrich Bonhoeffer, Pfarrer Türger und alle Konfimanden kennen das Vater unser! Es ist erstaunlich, dass Demenzkranke, die nicht mehr "normal" reden können, oft das Vater unser noch mitsprechen können.
7 "Jesus Christus, Gottes Sohn, unser Retter", gebildet aus den Anfangsbuchstaben des griechischen Wortes "Ichtys". Ichtys heißt Fisch. Es ist ein altes Glaubensbekenntnis, ein Erkennungszeichen der ersten Christen. Auch heute nutzen manche Christen das Fischsymbol als Erkennungszeichen.
8 "Kyrie eleison" bedeutet "Herr erbarme dich". So wurden früher Herrscher begrüßt und bejubelt.

 
Gemeinschaftsgrabanlage unterhalb der Kapelle
Die Gemeinschaftsgrabanlage unterhalb der Kapelle auf dem Friedhof Kirchende ist eine etwa 950 m2 große und parkähnlich wirkende Grabanlage, die aus 235 Urnen- und 54 Erdbestattungsplätzen besteht. Es gibt Einzel- und Partnergrabstätten.
Die Grabanlage wird durch die Friedhofsgärtnerei Neuhoff GmbH gepflegt. Das heißt, es fallen über die Vertragslaufzeit von 25 Jahren (Urnengrab) oder 30 Jahren (Erdbestattungsgrab) keine Pflegearbeiten für Angehörige an. Dennoch haben Angehörige eine persönliche Trauerstätte, die auch auf Wunsch mit einem Grabstein ausgestattet werden kann.
Für ein persönliches Gespräch steht Ihnen Herr Heinz Neuhoff unter tel 0163-2309535 zur Verfügung.
Informationen finden Sie auch unter http://www.gaertnerei-neuhoff.de/
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 7 von 7

aktuelle Termine

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
26. September 2017 18:00'

Bibel- Gespraechskreis
26. September 2017 18:30'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
27. September 2017 18:00'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
28. September 2017 18:00'

Vortrag faellt leider aus!!! Martin Luther und Johannes Calvin
28. September 2017 19:00'

Gottesdienst im Altenzentrum
29. September 2017 10:00'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
29. September 2017 16:00'

Gottesdienst im Krankenhaus
29. September 2017 18:30'

Ausstellung "Calvin, der europaeische Reformator"
30. September 2017 10:00'

Abgabe der Erntegaben
30. September 2017 15:00'

kirchentitelfoto1.jpg
© 2005 – 2017 Evangelische Kirche Ende