Veranstaltungen im Reformationsjahr 2017 in Ende
Die Arbeitsgemeinschaft "Reformationsjubiläum" der Ev. KIrchengemeinde Ende hat einige Veranstaltungen für 2017 geplant - mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten.
Wenn Sie "weiter" klicken, finden Sie sie! 2017
500 Jahre Reformation
Veranstaltungen in der Evangelischen Kirchengemeinde Ende


* „Luther“
Kinoabend
Regie: Eric Till, Darsteller: Joseph Fiennes, Alfred Molina
ab 12 Jahre, mit Popcorn und Getränken
anschließend Gespräch
Do 26.1.2017, 18 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus
Eintritt frei.

* Frauenfrühstück
Katharina, Anna, Argula, Elisabeth, Wibrandis, Idelette
Reformation – nur Männersache?
Sa, 18.2.2017, 9-12 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus
Bitte melden Sie sich bis zum 10.2.2017 an: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Um eine Spende für das Frühstück wird gebeten.

* Abendgottesdienst
Martin Luther, der Dichter und Komponist
Ob sich die reformatorischen Gedanken allein mit Worten genauso verbreitet hätten?
Musikgottesdienst mit „alten“ und „neuen“ reformatorischen Liedern
Orgel: Andreas Schmid
So, 19.2.2017, 17 Uhr, Dorfkirche Ende

* „Zur Freiheit hat uns Christus befreit!“
Gemeinsamer Gottesdienst im Kooperationsraum Herdecke/Wetter
als „Werkstattgottesdienst“ vorbereitet von den Presbyterien der Kirchengemeinden Wetter lutherisch und Wetter/Freiheit reformiert, Volmarstein und Grundschöttel, Ende und Herdecke
So, 5.3.2017, 11 Uhr, Lutherkirche Wetter, Bismarckstr. 46, 58300 Wetter

* „Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten“
Lesung mit Christian Nürnberger, Theologe und Autor,
gemeinsam mit seiner Frau Petra Gerster Verfasser mehrerer Bücher
für Teens, Jugendliche, Familien und Erwachsene
Mi, 22.3.2017, 18 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus

* Martin hat keine Angst mehr vor Gott
Familiengottesdienst
So, 26.3.2017, 10:30 Uhr Dorfkirche Ende

* Kennst du Martin Luther?

März 2017 Projektwoche im Ev. Kindergarten Ahlenberg

* „Luther-Jazz“
Martin Luther hat viele Lieder gedichtet und Melodien komponiert.
Thomas Rechenberg und seine Freunde lassen sie neu erklingen
So, 14.5.2017, 17 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus


* Reformationsfest in Hagen am Sa, 1.7.2017, 11-15 Uhr

vor der Volmegalerie
* 2.17.2017, 11 Uhr Zentraler Open-Air Familiengottesdienst zum Reformationsjubiläum in Hagen
vor der Volmegalerie oder in der Johanneskirche  (siehe www.kirchenkreis-hagen.de)

* Calvin, der europäische Reformator
Ausstellungseröffnung

nach dem Gottesdienst (Beginn 10:30 Uhr) im Kirchencafe
Pfr. Dr. Horst Hoffmann: Kurzvortrag über Leben und Werk Johannes Calvins,
So 24.9.2017, ca. 11:30 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus


* Calvin, der europäische Reformator
Ausstellung

24.-9.-1.10.2017 im Martin-Luther Gemeindehaus
geplante Öffnungszeiten:
So, 24.9.2017, 11:30-13:30 Uhr               Do 28.9.2017,18-20 Uhr  
Mo, 25.9.2017 nicht öffentlich            Fr 29.9.2017,16-18 Uhr
Di, 26.9.2017, 18-20 Uhr                  Sa 30.9.2017,10-12 Uhr
Mi 27.9.2017, ab 18 Uhr                So 1.10.2017, 11:30 – 13:30 Uhr

* Übereinstimmungen und Differenzen
Grundentscheidungen bei Martin Luther und Johannes Calvin
Vortrag von Pfr. Dr. Horst Hoffmann
Do, 28.9.2017, 19 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus (ACHTUNG, neuer Termin!)
Einlass zur Ausstellung ab 18 Uhr

* Das vergessene Jubiläum
Darmstädter Wort 1947-2017
Hans Joachim Iwand, Karl Barth, Martin Niemöller und Herrmann Diem verfassten 1947 ein Bekenntnis evangelischer Christen zur historischen Mitverantwortung der Deutschen Evangelischen Kirche für die Ursachen und Folgen des Nationalsozialismus
Vortrag von Pfr. Dr. Horst Hoffmann
Mi 18.10.2017, 19 Uhr, Martin-Luther Gemeindehaus

* „Den Glauben ins heutige Leben ziehen“
Impulse der Reformation für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft
Kanzelrede im ökumenischen Gottesdienst
Henning Scherf (ehemaliger Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, SPD), anschließend Gespräch
Buß-und Bettag, Mi, 22.11.2017, 18 Uhr, Dorfkirche Ende
Um eine Spende für das Projekt „pan y arte“ in Nicaragua wird gebeten.