Kollektenbons
Seit Juli 2006 können Sie „Kollekten-Bons“ in die Gottesdienstkollekte geben.
Das läuft folgendermaßen:
Sie erwerben im Gemeindeamt, im Kirchencafe oder (nur in den kommenden Wochen) vor oder nach dem Gottesdienst Kollektenbons in Höhe von mind. 20 Euro.
Es gibt Bons in Höhe von 1, 2, 5, und 10 Euro.
Über diese Summe stellt Ihnen die Ev. Kirchengemeinde eine Spendenbescheinigung aus.
Sie können dann die Kollektenbons – wie sonst das Bargeld – in der gewünschten Höhe in die Gottesdienstkollekte geben.
Warum bieten wir das an?
Für die Ihre Gabe in die Kollekte konnten wir bisher keine Spendenbescheinigung ausstellen. Durch den Verkauf der Kollektenbons wird die Kollekten-Einnahme mit dem Namen des Spenders oder der Spenderin verbucht, so dass es dann möglich wird.
Die Matthäusgemeinde in Hagen hat mit diesem Verfahren gute Erfahrungen gemacht.
Natürlich können Sie weiterhin selbstverständlich Bargeld in die Kollekte geben.
Bitte erzählen Sie diese Möglichkeit gerne weiter.
Wussten Sie übrigens schon: (klicke "weiter")
Was Sie in den „Klingelbeutel“ geben, ist zur Hälfte in die Diakoniekasse (mit der wir arme Menschen in unserer Gemeinde unterstützen können) und zur anderen Hälfte für unsere tägliche Gemeindearbeit.

Die Kollektenzwecke für die Kollekte am Ausgang werden von der Landeskirche festgelegt. Es gibt auch einige Kollekten, über die die Kreissynode bestimmt. Und ungefähr einmal im Monat eine sogenannte „freie“ Kollekte, über deren Zweck unser Presbyterium bestimmen kann. Die Kollektenzwecke werden in jedem Gottesdienst bekannt gegeben.

Sie möchten den Kollektenzweck schon vorher wissen? Unter www.ekvw.de (Suchbegriff „Kollektenplan“) können Sie sich den Kollektenplan 2006 und die ausführlichen Beschreibungen dazu („Empfehlungen“) herunterladen.

Warum sammeln wir Kollekten?
Natürlich, um damit Menschen und Organisationen zu helfen, um mit dem Geld etwas Gutes zu bewirken! Solidarität mit den Bedürftigen in unserer Gesellschaft, auf unserer Welt gilt hierbei. Und es ist eine Möglichkeit, Gott zu antworten, Gott „Danke!“ zu sagen.

Wenn Sie Fragen zu den Kollekten haben, wenden Sie sich gerne an uns!