Aktuelles aus unserer Gemeinde

Aktuelles

Die Dorfkirche ist für mich...

Wir sammeln Ihre Sätze über die Dorfkirche!
Schicken Sie uns Ihren Satz (godejohann@ev-kirche-ende.de )
und wir veröffentlichen ihn hier

(mit Namen oder wenn das nicht gewünscht ist, ohne Namen oder mit Namenskürzel)

Die Dorfkirche bedeutet mir…
In der Dorfkirche fühle ich/spüre ich …
Mit der Dorfkirche verbinde ich…
Die Dorfkirche ist für mich …
Die Dorfkirche ist…
Ich gehe in die Dorfkirche, wenn …
Wenn es die Dorfkirche nicht mehr gäbe, …


Die Dorfkirche ist für mich...
... Geborgenheit und Heimat.
Egal wo ich gelebt habe, ob in Dortmund, Regensburg oder gar Ungarn, immer habe ich mich der Kirche verbunden gefühlt. Und wann immer auch auf Heimaturlaub war, MUSSTE ich hin, am liebsten allein, Ruhe und Geborgenheit tanken.
Selbstverständlich, dass es auch für meine Trauung und die Taufen meiner Kinder keinen anderen Ort für mich gab. (Ilka Siebgen)

1. Die Dorfkirche ist für mich Heimat.
2. Wenn es die Dorfkirche nicht gäbe, würde mir ein Ort der Besinnlichkeit, Dankbarkeit und Hoffnung fehlen.
3. Mit der Dorfkirche verbinde ich freudige Erinnerungen und inneren Frieden.
(Sigrid Hos)

Die Dorfkirche bedeutet mir sehr viel, sie ist ein Stück Heimat, ein Ort wo ich meinen Glauben leben und mit anderen teilen kann im Gebet, beim Abendmahl, Predigt, Gesprächen, Musik....
Mit der Dorfkirche verbinde ich Gottesdienste, Taufen, Hochzeiten, Konfis, Fröhlichkeit,
Kinderlachen, Freudentränen, Tränen der Trauer, Orgelmusik, Singen, Menschen die Weihnachten Schlange vor der Kirche stehen, Sanierungen, Pfarrer/Pfarrerin,......
Wenn es die Dorfkirche nicht mehr gäbe, fehlte der Mittelpunkt des Ortes Ende, einen
Ort wo Menschen zusammen ihren Glauben feiern, ein Ort mit Traditionen, ein Ort für alle
Generationen, ein Ort für alle Menschen egal welcher Herkunft.
(Ina Aufermann)

Die Dorfkirche ist für mich ein Friedensort und eine Krafttankstelle. Ohne sie hätten wir unsere faktische Mitte verloren. In ihr erfahre ich Gemeinschaft und spüre Geborgenheit und Zuversicht. Dort spüre ich meinen Glauben intensiver.
(Regina Wittler)

- Mit der Dorfkirche verbinde ich unsere großen fröhlichen Familienfeste.
- Ohne die Dorfkirche wäre Kirchende kein Dorf mir lebendigem Ortskern, sondern nur irgendein Wohngebiet von Herdecke.
- Die Dorfkirche ist für mich: ein kräftiger Orgelakkord, „Oh du fröhliche“, Hände ergreifen und eine Träne im Knopfloch.
(Familie Matthée)

Die Kirche ist für mich Geschichte, dort wurde ich konfirmiert, haben wir geheiratet und zwei Abschiede gefeiert.
Die Dorfkirche ist der Mittelpunkt des Kirchdorfes.
(Hans Springorum)

Aktuelles